Radioropa startete am 3. Oktober 1990 als erstes deutschsprachiges 24-Stunden Nachrichten- und Informationsradio, also am Tag der Deutschen Wiedervereinigung. Gesendet wurde seinerseits nur über Satellit. Später war Radioropa Info auch über das Kabelnetz der Deutschen Telekom/Bundespost zu empfangen.

Einige Jahre konnte Radioropa einige leistungsschwache UKW-Sender in Rheinland-Pfalz nutzen. Diese wurden als sogenannte „Stützfrequenzen“ bezeichnet. Vor einer Rheinland-Pfalz-Landtagswahl sorgte offensichtlich der damalige Wirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) für die Nichtverlängerung der Nutzung der entsprechenden UKW-Sender.

RADIOROPA-Info wurde leider kurz vor der „Volljährigkeit“ eingestellt, d.h. kurz vor dem 18. Geburtstag, im September 2008.

Hier finden Sie zum Download (108 MB) den umfangreichen RADIOROPA-Info Katalog aus Januar 1993.

RADIOROPA Prospekt